Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

Apl.-Prof. Dr. rer. nat. habil. Gerd Morgenschweis

Lehrbeauftragter bis 11/2021

Die Bergische Universität trauert um Prof. Dr. rer.nat. habil. Gerd Morgenschweis

Gerd Morgenschweis war zeit seines Lebens neben und in Ergänzung zu seiner hauptberuflichen Tätigkeit beim Ruhrverband auch wissenschaftlich tätig. Dabei war er fast 30 Jahre lang eng mit der Bergischen Universität verbunden und hat ehrenamtlich als außerplanmäßiger Professor gewirkt. Bereits während seiner aktiven Zeit beim Ruhrverband hat er sich 1994 an der Bergischen Universität habilitiert und die „venia legendi“ für Hydrologie erhalten. Sein Vorlesungsangebot reichte dabei von der Analyse von Talsperren-Systemen über Nachhaltigkeit der Wasserverwendung bis hin zur Hydrologie und Hydrometrie, seinem „Lieblingsfach“. In diesem Bereich hat er auch zahlreiche Forschungsarbeiten initiiert, durchgeführt und auf Kongressen und Fachzeitschriften über die Ergebnisse berichtet. Basierend auf weit mehr als 100 Fachveröffentlichungen hat er recht bald nach seiner Pensionierung, 2010 das Standardwerk für Hydrometrie im VDI/Springer Verlag veröffentlicht, welches 2018 als zweite überarbeitete Auflage erschien. Herr Morgenschweis konnte die wissenschaftlichen Ansätze sehr gut in eine praxisgerechte Anwendung transferieren, und umgekehrt, die täglichen Probleme im Betrieb in den Wissenschaftsbetrieb hinein spiegeln. Davon haben mehrere Generationen von Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern und natürlich der gesamte Lehrstuhl für Wasserbau und Wasserwirtschaft profitiert.

Herr Morgenschweis hat ein Leben lang für die Wasserwirtschaft, für die Hydrologie und vor allem für das Messwesen, bzw. die Hydrometrie gearbeitet und gelebt. Dabei hat er nicht nur beim Ruhrverband Maßstäbe gesetzt, sondern hat sein Wissen und seine Erfahrung in wissenschaftlichen Artikel publiziert, auf unzähligen Konferenzen vorgetragen, Bücher geschrieben und natürlich an der Bergischen Universität mit Studenten geteilt, die vor allem die Exkursionen zu den Talsperren und Stauanlagen des Ruhrverbands geschätzt haben. Dieses Wissen hat Herr Morgenschweis offen und bereitwillig mit allen Mensch der Erde geteilt. So war er als Experte stets auch im Ausland willkommen, so zum Beispiel im Iran, in Algerien und zuletzt besonders in Chile und Argentinien. Zudem war er von 2005 an Mitglied in der deutschen Sektion des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change).

In den Jahren nach der Pensionierung hat Herr Morgenschweis nicht nur das Standardwerk über Hydrometrie verfasst, sondern auch erkannt, dass solche Fachartikel und Fachbücher eine zu kleine Reichweite erzeugen, um eine breitere gesellschaftliche Öffentlichkeit über wichtige wasserwirtschaftliche Themen und eventuell auch politische Entscheidungsträger zu informieren und zu erreichen. Daher hat er mehrere Beiträge im „Blog-der-Republik“ mit dem Ziel veröffentlicht, die Gesellschaft zum Nachdenken über den Wassergebrauch und über Menschenrechte zu initiieren. In seinem letzten Beitrag vom September 2021 stellt er zum Beispiel den bergbaulichen Umgang mit Wasser zur Lithiumgewinnung in den Trockengebieten in Chile und Argentinien in Frage, und mahnte den Wasser-Fuß-Abdruck der derzeitigen Batterietechnologie als nicht ökologisch und nicht nachhaltig an. Ihm war Wasser immer Wert genug, sich dafür einzusetzen und er forderte den Zugang bzw. den Erhalt zu sauberen Trinkwasser als Menschenrecht ein. Dabei war für Herrn Morgenschweis die Verteilung von Wasser, vor allem die gerechte Verteilung von Wasser, eine so zentrale Aufgabe der Menschheit, dass er sich damit sein ganzes Leben lang beschäftigt hat. Die Verfügbarkeit von sauberem Wasser für alle Menschen auf dieser Erde ist sicherlich ein Menschenrecht. Aber es braucht auch Menschen wie Gerd Morgenschweis, die die Verfügbarkeit, die Verteilung, die Nutzung der kostbaren Ressource Wasser analysieren, messen und steuern, oder die verfügbaren Mengen vorhersehen und den sorgfältigen und sparsamen Umgang mit dem Wasser anmahnen. In der Argumentation war Herr Morgenschweis immer fair und immer fachlich. So konnte man mit ihm bis ins letzte Detail Systeme analysieren oder über Ursache und Wirkung debattieren. Herr Morgenschweis wird uns fehlen. Das ist sicher. Wir dürfen aber auch dankbar sein, dass er sein Wissen mit uns so selbstverständlich geteilt hat.
Du bist und bleibst ein Vorbild. Die Bergische Universität sagt Danke, Danke und nochmals Danke.


Für die Bergische Universität
Andreas Schlenkhoff


1.    Keller, R.; Luft, G. & Morgenschweis, G.: Das Hydrologische Versuchsgebiet Ostkaiserstuhl. Studien zum Wasserhaushalt 1970 - 1972.
Freiburger Geogr. Mitt. (1973), 1, S. 171 - 180

2.    Luft, G., & Morgenschweis, G.: Hydrologisches Geländepraktikum Teil 1: Oberirdischer Abfluß
Freiburger Geogr. Mitt. (1979), 1, S. 65 - 121

3.    Morgenschweis, G.: Zum Bodenwasserhaushalt im Lößeinzugsgebiet Rippach/Ostkaiserstuhl.
Beiträge zur Hydrologie (1980), 7, S. 23 - 97

4.    Morgenschweis, G.: Mehrschicht-Simulationsmodell der ungesättigten vertikalen Bodenwasserbewegung.
Beiträge zur Hydrologie (1981), SH 1, S. 265 - 292

5.    Morgenschweis, G.: Zur Abschätzung des Fehlers der Bodenfeuchtemessung mit einer Neutronensonde.
Wasserwirtschaft 71 (1981), 1, S. 10 - 15

6.    Luft, G., Morgenschweis, G. & Keller, R.: Auswirkungen von Großterrassierungen auf hydrologische Prozesse.
Wasser und Boden 33 (1981), 9, S. 436 - 442

7.    Morgenschweis, G. & Luft, G.: Einrichtung von Bodenfeuchtemeßstellen und Kalibrierung einer Neutronensonde am Beispiel der Wallingfordsonde Typ ICH II.
Deutsche Gewässerkundl. Mitt. (1981), 3/4, S. 84 - 92

8.    Luft, G. & Morgenschweis, G.: Neutronentiefensonden und die Erfassung der Bodenfeuchte.
Wasser u. Boden 33 (1981), 11, S. 545 - 580

9.    Morgenschweis, G., Luft, G. & Becker, N.: Zum vegetativen Wachstum von Weinreben in Abhängigkeit von pedohydrologischen und klimatischen Faktoren. - Ergebnisse einer Vergleichsstudie an 12 Testparzellen im südbadischen Weinbaugebiet. -
CATENA 8 (1982), S. 199 - 225

10.    Luft, G. & Morgenschweis, G.: Ermittlung von Abstandsgeschwindigkeit, hydraulischer Leitfähigkeit und Dispersionskoeffizient aus Markierungsversuchen in kiesigen und schluffigen Aquiferen.
Beiträge zur Hydrogeologie der Schweiz - Hydrologie,Band 28 II (1982), S. 283 - 295

11.    Luft, G. & Morgenschweis, G.: Bericht über die "4. SUWT-Internationale Fachtagung über die Anwendung von Tracermethoden in Hydrologie" in Bern/Schweiz
Deutsche Gewässerkdl. Mitt. 26 26(1982), 1/2, S. 30 - 33
 

12.    Luft, G., Morgenschweis, G. & Vogelbacher, A.: The effects of large-scale terraces on hydrological processes. - Presentation of first results of a study comparing two small experimental basins on the Kaiserstuhl-mountain.
Proc. Symp. Hydrolog. Research Basins, Sonderheft Landeshydrologie, Bern (1983), 543 - 553

13.    Morgenschweis, G.: Bericht über "Internationales Symposium über hydrologische Untersuchungsgebiete und ihre Bedeutung für die Wasserwirtschaft" inBern/Schweiz ("International Symposium on Hydrological Research Basins and their use in Water Resources Planning", held in Bern/Switzerland, Sept. 1982)
Deutsche Gewässerkdl. Mitt. 27 (1983), H. 2, S. 69

14.    Morgenschweis, G.: National Report on Hydrological Research 1975 - 1982, Chpt. 3.7: Soil Water. Deutsche Forschungsgemeinschaft und Nationalkomitee für Geodäsie und Geophysik der BRD, Bonn (1983), S. 136 - 155

15.    Becker, N., Morgenschweis, G., Luft, G.: Standortfaktoren von zwölf Anlagen der Sorte Ruländer (Grauer Burgunder) in Südbaden und ihr Einfluß auf vegetatives Wachstum und Entwicklung der Reben.
Die Wein-Wissenschaft 38 (1983) Nr. 1, S. 3 - 27 und Nr. 2, S. 75 - 107

16.    Morgenschweis, G.: Methoden der Bodenfeuchte-Erfassung und Konzept einer gebietsspezifischen Neutronensonden-Kalibrierung mit Dichtekompensation.
Schriftenreihe des Deutschen Verbandes für Wasserwirtschaft und Kulturbau (DVWK) (1983), H. 50, S. 115 - 189

17.    Morgenschweis, G. & Luft, G.: Vorstellung und standortspezifische Kalibrierung der für pedohydrologische Geländearbeit entwickelten Neutronensonde für Wasserwirtschaft und Kulturbau (DVWK) (1983), H. 50, S. 273 - 296

18.    Morgenschweis, G.: Bodenwasserhaushalt in Lößgebieten. 15. DVWK-Fortbildungs- lehrgang Hydrologie "Abflußbildung und Wasserbewegung in der ungesättigten Bodenzone" vom 3. - 7.10.1983 in Braunschweig, DVWK, Bonn (1983), (27 S., 12 Abb., 8 Tab.)

19.    Luft, G. & Morgenschweis, G.: Zur Problematik großterrassierter Flurbereinigung im Weinbaugebiet des Kaiserstuhls.
Zeitschrift für Kulturtechnik und Flurbereinigung 25 (1984), S. 138 - 148

20.    Luft, G. & Morgenschweis, G.: Hydrologische Datenerfassung zur Kennzeichnung des Einflusses von großterrassierten Flurbereinigungen.
Zeitschrift für Kulturtechnik und Flurbereinigung 25 (1984), S. 271 - 282

21.    Morgenschweis, G.: Soil-water movement and balance in thick loess soils and its model simulation.
Journal of Hydrology 67 (1984), p. 339 - 360

22.    Morgenschweis, G.: On the estimation of lake evaporation losses for the operation of the Ruhr reservoir system.
Beiträge zur Hydrologie, (1985), SH 1, S. 93 - 109

23.    Morgenschweis, G. & Nusch, E. A.: Fließzeitmessungen in der Ruhr mit Hilfe von Tracerverfahren. - Veranlassung, Hydrologische Grundlagen, Methodik und Meßergebnisse des Versuchs "Untere Ruhr bei Niedrigwasserabfluß" -
Selbstverlag Ruhrtalsperrenverein/Ruhrverband (1985), (30 S., 28 Abb., 6 Tab.)
 

24.    Morgenschweis, G.: Erste Erfahrungen mit einer neu entwickelten magnetisch-induktiven Strömungssonde zur punkthaften Geschwindigkeitsmessung in Gewässern.
Deutsche Gewässerkundliche Mitteilungen 29, (1985), H. 3, S. 69 - 72

25.    Morgenschweis, G. & Luft, G.: Auswirkung von großterrassierten Flurbereinigungen in südbadischen Weinbaugebieten auf Landschafts- und Wasserhaushalt.
Erdkunde 39 (1985), H. 1, S. 1 - 11

26.    Luft, G.; Morgenschweis, G. & Vogelbacher, A.: Influences of large-scale changes of relief on runoff characteristics and their consequences for flood-control design.
IAHS Publ. no. 147 (1986), p. 99 - 113

27.    Morgenschweis, G.: Application of the Data Transfer Processor Technique to the operation of a reservoir subsystem in the Ruhr catchment area (West Germany) Proceedings of the WMO-Workshop on Telemetry and Data Transmission for Hydrology, Toulouse/France, 23 - 27 March 1987, pp. 221 - 234

28.    Nelle, Th.; Morgenschweis, G.; Silva, I.; Harboe, R.: Zu Meßgenauigkeit und Meßaufwand bei Durchflußmessungen mit hydrometrischen Flügeln am Beispiel des Pegels Hattingen/Ruhr.
Deutsche Gewässerkundliche Mitteilungen 32 (1988), H. 5/6, S. 159 - 165

29.    Morgenschweis, G.: EDV-gestützte Erfassung und Auswertung von Durchflußmessungen im Gelände. - Einführung eines kombiniert rechnerisch-graphischen Verfahrens in den Alltagsbetrieb des gewässerkundlichen Meßdienstes -
Jahresbericht "Ruhrwassermenge 1988", Ruhrtalsperrenverein Essen (1989), S. 32 - 41

30.    Morgenschweis, G.: Zur Ungenauigkeit von Durchflußmessungen mit hydrometrischen Flügeln.
Deutsche Gewässerkundliche Mitteilungen 34 (1990), H. 1/2, S. 16 - 21

31.    Morgenschweis, G. & Vogelbacher, A.: Erfassung und numerisch-graphische  Auswertung von Durchflußmessungen im Gelände.
Wasserwirtschaft 80 (1990) 3, S. 110 - 117

32.    Imhoff, K. R. & Morgenschweis, G.: Contribution of dam projects to meet human and environmental demands.
Proceedings: Commission Internationale des Grands Barrages; Dix-septième Congrès des Grands Barrages (1991), Q 64, R. 12, pp. 175 - 191, Wien

33.    Imhoff, K. R. & Morgenschweis, G.: Der Beitrag von Talsperren zur Deckung der Bedürfnisse von Mensch und Umwelt.
Wasserwirtschaft 81 (1991), 7/8, S. 315 - 321

34.    Morgenschweis, G. & Nusch, E. A.: Fließzeitmessungen in der Ruhr bei Niedrigwasserabfluß.
Jahresbericht "Ruhrwassermenge 1990", Ruhrverband Essen (1991), S. 38 - 55.

35.    Morgenschweis, G.: Datenfernübertragung zur Steuerung von Talsperren. Forum Städte-Hygiene 42 (1991), S. 21 - 25
 

36.    Morgenschweis, G.: Forderungen aus der Praxis an die Hydrologie in Forschung und Lehre.
Proceeding zum Kolloquium "Die Herausforderung der Hydrologie in Lehre und Forschung" anläßlich des 65. Geburtstages von Professor Dr. S. Dyck am 9. September 1991 im  Institut für Hydrologie und Meteorologie der Technischen Universität Dresden, Selbstverlag IHM Dresden (1991), S. 60 - 73

37.    Morgenschweis, G.: Durchflußmessung mit Hilfe magnetisch-induktiver Strömungssonden
36.    DVWK-Seminar "Neue praxisorientierte Verfahren zur Durchflußmessung, digitalen Datenspeicherung und -fernübertragung" vom 26. - 28. Februar 1991 im Institut für Hydrologie und Meteorologie der Technischen Universität Dresden, DVWK Bonn (1991)

38.    Morgenschweis, G.: Einführung in die Entwicklung der Datenfernübertragung (DFÜ) in der gewässerkundlichen Praxis
36.    DVWK-Seminar "Neue praxisorientierte Verfahren zur Durchflußmessung, digitalen Datenspeicherung und -fernübertragung" vom 26. - 28. Februar 1991 im Institut für Hydrologie und Meteorologie der Technischen Universität Dresden, DVWK Bonn (1991)

39.    Morgenschweis, G.: Einführung in die Geschwindigkeitsmessung mit Ultraschall
36.    DVWK-Seminar "Neue praxisorientierte Verfahren zur Durchflußmessung, digitalen Datenspeicherung und -fernübertragung" vom 26. - 28. Februar 1991 im Institut für Hydrologie und Meteorologie der Technischen Universität Dresden, DVWK Bonn (1991)

40.    Morgenschweis, G.: Rudolph, A. & Heitefuss, Chr.: Die Durchflußmeßstelle Mülheim/Ruhr -Angewandte Meßverfahren, Installation, Kalibrierung und erste praktische Erfahrungen-
Jahresbericht "Ruhrwassermenge 1991", Ruhrverband Essen (1992), S. 32 - 44

41.    Morgenschweis, G.: Durchflußmessung in offenen Gerinnen - Überblick über klassische Verfahren und neue Entwicklungen
17. DVWK-Fortbildungslehrgang Hydrologie vom 21. - 25. September 1992 in Essen, Bonn (1992), 21 S.

42.    Mester, J. & Morgenschweis, G.: Abflußmeßprogramm mit Direktanschluß des Meßflügels an einem Laptop-PC
17. DVWK-Fortbildungslehrgang Hydrologie vom 21. - 25. September 1992 in Essen, Bonn (1992), 9 S.

43.    Morgenschweis, G.: Mobile magnetische-induktive Meßsonden. Praktische Erfahrungen und Ergebnisse von Vergleichsuntersuchungen mit Laser-Doppler-Velocimetrie.
17. DVWK-Fortbildungslehrgang Hydrologie vom 21. - 25. September 1992 in Essen, Bonn (1992), 19 S.

44.    Morgenschweis, G.: Hydrometrische Möglichkeiten der Erfassung und Kontrolle von Niedrigwasserabflüssen.
7. Wiss. Tagung Hydrologie und Wasserwirtschaft des DVWK vom 17. bis 19.3.1993 in Dresden; veröffentlicht in: Umweltwissenschaft 2: Wasserwirtschaft u. Ökologie, Taunusstein (1994), S. 84 - 90.

45.    Morgenschweis, G.: Mobile magnetisch-induktive Strömungssonden zur Fließgeschwindigkeitsmessung. -Überprüfung von zwei Meßsonden mit Laser-Doppler- Velocimetrie-.
Deutsche Gewässerkdl. Mitteilungen 37 (1993), H. 3/4, S. 71 - 79
 

46.    Morgenschweis, G., Rudolph, A. u. Heitefuss, Chr.: Erste Erfahrungen mit dem Einsatz des Ultraschallverfahrens zur Durchflußerfassung in der staugeregelten Ruhr bei Mülheim. Wasserwirtschaft 83 (1993), H. 10, S. 550 - 555

47.    Morgenschweis, G., & Göppert, H. G.: Operationelle Abflußvorhersage am Beispiel der Lenne.
18. DVWK-Fortbildungslehrgang Hydrologie "Niederschlag-Abfluß-Modelle für kleine Einzugsgebiete und ihre Anwendung" vom 19. bis 23. September 1994 in Karlsruhe, Bonn 1994, 45 S.

48.    Morgenschweis, G. & Göppert, H. G.: Hochwasservorhersagemodell zur verbesserten Steuerung der Talsperren im Lenne-Einzugsgebiet.
Ruhrwassermenge 1993, Essen (1994), S. 33 - 49.

49.    Morgenschweis, G.: Kurzfristige Vorhersage der Wasserentnahme aus einem Flußgebiet.
8. Wiss. Tagung Hydrologie und Wasserwirtschaft des DVWK zum Thema "Verfügbarkeit von Wasser" vom 22. - 23. März 1995 an der Ruhr-Universität Bochum, 15 S.

50.    Morgenschweis,    G.,    Peteler,    K.    &    Wittsiepe,    W.:    Einsatz    moderner Visualisierungstechnik zur Talsperrensteuerung.
Wasserwirtschaft 85 (1995), 12, S. 612 - 615

51.    Morgenschweis, G. & Heitefuss, Chr.: Silvesterhochwasser 1993/94 im Einzugsgebiet der Ruhr.
Ruhrwassermenge 1994, Essen (1985), S. 14 - 21

52.    Morgenschweis, G.: Einführung in die Hydrologie.
Vorlesungs-Skriptum im Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft an der Berg. Universität-GHS Wuppertal (Leitung: Prof. Dr.-Ing. H. Kaldenhoff). Wuppertal (1995), 41 S.

53    a) Morgenschweis, G. & zur Strassen, G.: Leitzentrale zur Steuerung der Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr.
Ruhrwassermenge 1995, Essen (1996), S. 37 - 46

b) Morgenschweis, G., zur Strassen, G. & Heitefuss, Chr.: Operation Centre for the Management of the Reservoir System in the Ruhr Catchment Area. Translated from: Ruhrwassermenge 1995, Essen (1996), pp. 37 - 46

54.    Morgenschweis, G., Göppert, H. G., Ihringer, J. & Plate, E. J.: Hochwasservorhersage zur adaptiven Steuerung von Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr.
Deutsche Gewässerkdl. Mitteilungen 40 (1996), H. 6, S. 234-243

55.    Morgenschweis, G.: Bewirtschaftung der Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr. GeoCongress 3, Köln (1997), S. 205-212.

56.    Morgenschweis, G., Jensen, J., Sollondz, Chr. & Rudolph, A.: Optimierung einer Ab- flußmeßstelle im Niedrigwasserbereich mit Hilfe eines wasserbaulichen Modellversuchs am Beispiel des Abgabepegels der Versetalsperre.
Deutsche Gewässerkdl. Mitt. 42 (1998), H. 1, S. 2 - 8

57.    Göppert, H.G., Morgenschweis, G., Ihringer, J.& Plate, E. J.: Flood Forecast Model for the Improved Reservoir Management in the Lenne Catchment, Germany.
Hydrological Sciences Journal, 43, April 1998, pp. 215 - 242
 

58.    Morgenschweis,    G.:    Einsatz    eines    Monitoringsystems    zur    Steuerung    von Verbundspeichern.
Mitt. des Instituts für Wasserbau und Wasserwirtschaft der TU Darmstadt (1998), H. 103, S. 73 - 95

59.    Morgenschweis, G.: Sondermeßnetze zur Steuerung wasserwirtschaftlicher Systeme. (Vortrag auf Tagung "Zukunft der Hydrologie in Deutschland" v. 19. - 21. Jan. 1998 in Koblenz). Veröffentlichung in: Mitt. der Bundesanstalt für Gewässerkunde Nr. 16, Koblenz 1998, S. 87 - 94

60.    Morgenschweis, G. & zur Strassen, G.: Hochwasserereignisse im Abflußjahr 1998. Ruhrwassermenge 1998, Essen (1999), S. 14 - 23

61.    Morgenschweis, G. &. Franke, P.: Experience with Ultrasonic flowmeters in the Bottom- outlet of the Bigge Dam.
Proceeding Commission Internationale des Grands Barrages; Vingtième Congrès des Grands Barrages (2000), Q. 79 - R.7, pp. 95 - 110, Beijing

62.    Morgenschweis, G.: Wasserversorgung des Ballungsraumes Ruhrgebiet: Bisherige Entwicklung und gegenwärtige Struktur.
In: A. Hülster, K. Kraemer u. M. Lange (Hrsg.): Wasser -nachhaltiges Management einer natürlichen Ressource, ecomed-Verlag Landsberg 2000, S. 35 - 55    (ISBN:    3-609-
68890-4)

63.    Morgenschweis, G.: CARO (Computer Aided Reservoir Operation) am Beispiel der Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr.
Aktuelle Reihe der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus Nr. 4.1/2000, S. 114 - 120 (ISSN: 1434-6834)

64.    Morgenschweis,    G.    &    Willems,    G:    Wassermanagement    in    Flußeinzugs-    und Siedlungsgebieten.
Proceeding des ATV-DVWK-Workshop "Flußgebietsmanagement" am 20./21.11.2000 in Essen-Borbeck

65.    Morgenschweis, G. & Rudolph, A.: Naturnaher Umbau des Pegels Siedlinghausen. Ruhrwassermenge 1999, Essen (2000), S. 31 - 41

66.    Morgenschweis, G. & Nusch, E. A.: Wassermengen- und wassergütewirtschaftliche Monitoringsysteme im Rahmen des Flußgebietsmanagements im Einzugsgebiet der Ruhr. KA-Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall 2001 (48) 2, S. 220 - 225

67.    Bode, H. & G. Morgenschweis, G: Beitrag der Talsperren zum Flußgebietsmanagement im Einzugsgebiet der Ruhr.
Vortrag auf dem Techn.-wiss. Symposium der Arbeitsgemeinschaft der Trinkwassertalsperren ATT) am 30.11.2000 in Siegburg; erschienen in: ATT-Schriftenreihe Bd. 3, Verlag Oldenbourg München (2001), S. 69 - 94 (ISBN: 3-486-26512-1)

68.    Morgenschweis, G.: Echtzeitbewirtschaftung eines Flußgebietes am Beispiel des Einzugsgebietes der Ruhr.
Wasserwirtschaft 91 (2001), 12, S. 575 - 581

69.    Dose, T. & Morgenschweis, G.: Measurement of Water Surface Slope: A Method for Determining Discharge in the Tailwater of regulated Rivers.
In: Proc. XXIX. IAHR Congress Beijing (2001), Theme D; pp. 287 - 292 (ISBN: 7-302- 04676-X/TV.34)
 

70.    Bode, H., Morgenschweis, G. & Willems, G.: Modern Strategies of Advanced River Basin Management.
IWA World Water Congress, Berlin 15 - 19 October (2001); published in: Water Science & Technology (ISSN: 0273 – 1223)

71.    Morgenschweis, G. & Dose, T.: Kontinuierliche Messung des Wasserspiegelgefälles zur Durchflusserfassung in der staugeregelten Ruhr bei Fröndenberg.
Ruhrwassermenge 2000, Essen (2001), S. 30 - 37

72.    Morgenschweis, G.: Beitrag der Talsperren zum Flussgebietsmanagement im Einzugsgebiet der Ruhr. Koll. "Flussgebietsmanagement" am 29. Juni 2001 an der Techn. Universität zu Braunschweig zu Ehren von Prof. Dr.-Ing. U. Maniak, Mitt. des Leichtweiss- Instituts für Wasserbau, Braunschweig (2001), Heft 152, S. 21 - 50 (ISSN: 0343-1223)

73.    Morgenschweis, G. & Nusch, E. A.: Wassermengen- und Gewässergüte-Monitoring im Einzugsgebiet der Ruhr.
32. Internat. Wasserbau-Symposium Aachen (2002), Mitt. des Lehrstuhls und Instituts für Wasserbau und Wasserwirtschaft der RWTH Aachen, (2003), 127, S. 107 - 134 (ISBN: 3- 86130-112-1) und Wasser u. Boden (55), 2003, 5, S. 9 - 17

74.    Brudy-Zippelius, T., Morgenschweis, G., Ihringer, J.: Operational water quantity management in river basins: methodological developments.
Proc. 5th International Conference on Hydroscience and Engineering ICHE-2002, 18 - 21 Sept. 2002, Warschau, Poland

75.    Morgenschweis, G., Dose, T.: On-line Data Acquisition for Real-Time River Basin Management. Keynote paper on the European Geophysics Society (EGS) XXVII General Assembly, Nice, April 2002

76.    Morgenschweis, G., Brudy-Zippelius, T., Ihringer, J.: Operational Water Quantity Management in a River Basin. Proc. IWA Specialised Conference on River Basin Management, 11 - 13 September 2002 in Edinburgh, published in: Water Science & Technology 2003 (48), 10, pp. 111 – 118 (ISSN: 0273 – 1223)

77.    Grünebaum, T. Morgenschweis, G., Nusch, E. A., Schweder, H. & Weyand, M.: Measures for structural quality improvement with regard to the good status of water bodies - estimation of expenditure required for a river basin in Germany. Proc. IWA Specialised Conference on River Basin Management, 11 - 13 September 2002 in Edinburgh, published in: Water Science & Technology 2003 (48), 11, pp. 39 – 46 (ISSN: 0273 – 1223)

78.    Zur Strassen, G., Morgenschweis, G., : Wassermengenbewirtschaftung im Einzugsgebiet der Ruhr. Proc. Kolloquium der Bundesanstalt für Gewässerkunde am 25./26.9.2002 in Berlin "Modellgestützte Wasserbewirtschaftung mit hoher zeitlicher Auflösung". Veranstaltung der Bundesanstalt für Gewässerkunde, Nr. 1/2003, Koblenz (2003), S. 7 – 20 (ISSN: 1431 – 2409)

79.    Grünebaum, T., Morgenschweis, G., Nusch, E. A., Weyand, M.: Gewässermonitoring
- nutzungsorientiert, maßnahmeorientiert, zustandsorientiert
Proc. ATV-DVWK-Bundestagung am 18./19.9.2002 in Weimar, Hennef 2002, S. 111 – 127 (ISBN: 3 – 937758 – 22 – 4)

80.    Morgenschweis, G., zur Strassen, G.: CARO - Ein Decision Support System zur Wassermengenbewirtschaftung der Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr.
KA-Korrespondenz Abwasser (2003), 50, H. 2, S. 206 - 212. (ISSN: 1616-430X)
 
81.    Morgenschweis, G.: ADCP (Acoustic Doppler Current Profiler) - Einführung einer neuen Messtechnik in den Durchflussmessdienst.
Ruhrwassermenge 2001, Essen (2002), S. 29 – 36 (ISSN: 1861 – 7557)


82.    Dose,    T.,    Morgenschweis,    G.,    Schlurmann,    T.:    Extrapolating    stage-discharge relationships by numerical modeling.
Proc. 5th International Conference on Hydroscience and Engineering ICHE-2002, 18 - 21 Sept. 2002, Warschau, Poland

83.    Morgenschweis, G., zur Strassen, G., Brudy-Zippelius, Th. & Ihringer, J.: Modell zur Echtzeitbewirtschaftung des Talsperrensystems im Einzugsgebiet der Ruhr. Ruhrwassermenge 2002, Essen (2003), S. 31 – 41
84.    
84.    Morgenschweis, G.: Real-Time River Basin Management in the Ruhr catchment Basin/Germany. Keynote lecture at the 6th International Conference on Civil Engineering May 5 - 7, 2003 in Isfahan/Iran. Proc. Vol. 7, pp. 1 - 9 (ISBN: 964 - 7308 - 57 - 4)

85.    Morgenschweis, G.: Zukünftige Anforderungen an Bewirtschaftungsmodelle aus Sicht des Ruhrverbands.
Proceedings des Workshops „Flussgebietsbewirtschaftung - quo vadis Modellierung“ vom
11. - 12.11.2003 in Koblenz, Reihe Veranstaltungen der Bundesanstalt für Gewässerkunde Koblenz (2004), Nr. 1/2004, S. 20 – 36. (ISSN: 1431 – 2409)

86.    Morgenschweis, G.: Schwall und Sunk aus Wasserkraftanlagen kontra hydrologische Leitbilder.
Proceedings des 4. aktuellen Workshops „Flussgebietsmanagement“ vom 17. - 18.11.2003 in Essen, ATV-DVWK Hennef (2003), 15 S.

87.    Morgenschweis, G.: Mobiler Einsatz von MID-Sonden.
Proceedings des Seminars „Neue Entwicklungen der Durchflussmessung in natürlichen und künstlichen Gerinnen“ vom 11. - 12.3.2004 an der TU München, ATV-DVWK Hennef (2004), 8. S.

88.    Morgenschweis, G., zur Strassen, G.: Operationelle Niedrigwasseraufhöhung der Ruhr mit Hilfe von Talsperren. Proc. des Seminars „Niedrigwassermanagement“ vom 11. – 12. Nov. 2004 in Koblenz, FORUM FÜR HYDROLOGIE UND WASSERBEWIRTSCHAF- TUNG; Hennef (2004), Heft 07.04, S. 129 – 142 (ISBN 3-937758-47-X)

89.    Morgenschweis, G., zur Strassen, G.: Einsatz eines Decision Support System zur Echtzeitbewirtschaftung der Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr. FORUM FÜR HYDROLOGIE UND WASSERBEWIRTSCHAFTUNG; Hennef (2005), Heft 10.05, S. 47 – 55 (ISBN: 3 – 937758 – 68 – 2)

90.    Morgenschweis, G., Heitefuss, C.: Use of a reservoir system for flood control in the Ruhr River basin in Germany: Positive effects and limitations. Proc. 73rd Annual Meeting of ICOLD May 1 – 6.2005 in Tehran/Iran, Symposium “Uncertainty in Dam Engineering”, Theme S 2, pp. 1 - 7

91.    Morgenschweis, G.: Untersuchungen zur Lockströmung an Fischaufstiegsanlagen mit Hilfe von ADCP-Messungen und hydrodynamischer Interpolation in Raum und Zeit. FORUM FÜR HYDROLOGIE UND WASSERBEWIRTSCHAFTUNG; Hennef (2005), Heft 12.05, S. 131 – 143 (ISBN: 3-937758-90-9)

92.    Morgenschweis, G.: Further processing of ADCP measurements for optimal placement of attraction flows in fish passes. Seminar “ADCP in Action”, June 7 – 9.2006 in Cannes
 
93.    Morgenschweis, G.; zur Strassen, G. & Schwanenberg, D.: Langzeitbewirtschaftungsanalyse für das Talsperrensystem im Einzugsgebiet der Ruhr. Ruhrwassermenge 2005, Essen (2006). S. 37 – 50

94.    Morgenschweis, G.; Heitefuss, Chr.: Operational Flood Protection Management in the Ruhr River Catchment Basin, Germany: Challenges and Limitations. IAHS publication No. 317 (2007), pp. 305 – 311 (ISBN 978-1-901502-29-9)

95.    a) Morgenschweis, G.; zur Strassen, G.; Patzke, S. & Schwanenberg, D.:
Abschätzung der Auswirkung von möglichen
Klimaänderungen auf die Bewirtschaftung der Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr.
Ruhrwassermenge 2006, Essen (2007), S. 32 – 50

b) Morgenschweis, G.; zur Strassen, G.; Patzke, S. & Schwanenberg, D.: Estimation of the Impact of Possible Climate Change on the Management of the Reservoirs in the Ruhr Catchment Basin. Annual Report Ruhrwassermenge 2006, Essen (2007), pp. 32 - 50

96.    Morgenschweis, G: Einfluss von Klimaänderungen auf die Bewirtschaftung der Talsperren im Ruhreinzugsgebiet. Berichte aus dem IWW Rhein.-Westf. Institut für Wasserforschung gemeinnützige GmbH (2007), Band 46, S. 127 – 144 (ISSN: 0941-0961)

97.    Morgenschweis, G.; zur Strassen, G. & Schwanenberg, D.: Reichen die vorhandenen Talsperrenkapazitäten im Einzugsgebiet der Ruhr für eine sichere Wasserversorgung ? – Ergebnisse einer Langfristbewirtschaftungsanalyse –. Korrespondenz Wasserwirtschaft 1 (2008), Nr. 4, S. 192 – 199 (ISSN: 1865-9926)

98.    Morgenschweis, G.; Schwanenberg, D. & zur Strassen, G.: Reichen die vorhandenen Talsperrenkapazitäten für eine langfristig sichere Wasserversorgung des Ballungsraums Ruhr auch im Hinblick auf prognostizierte Klimaänderungen ? 41. Essener Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft vom 2.4. - 4.4.2008 in Essen. Gewässerschutz – Wasser – Abwasser Aachen (2008), Nr. 211, S. 24/1 – 24/12 (ISBN: 978-3-938996-17-1)

99.    Morgenschweis, G. & Schwanenberg, D.: Long-term capacity and Failure Analysis of the Ruhr Reservoir system in Germany. Water Science & Technology 53 (2008) (zur Veröff. eingereicht)

100.    Morgenschweis, G. & zur Strassen, G. Potenzielle Anwendungen von saisonalen Vorhersagesystemen für die Bewirtschaftung von Talsperren. Vortrag auf Kolloquium
„Saisonale Vorhersagesysteme in Meteorologie und Hydrologie“ am 10. Juni 2008 in Koblenz

101.    Khadr, Mosaad; Morgenschweis, G, & Schlenkhoff, A.: Analysis of Meteorological Drought in the Ruhr Basin by Using the Standardized Precipitation Index. World Academy of Science, Engineering and Technology 57 (2009), pp. 453 - 462

102.    Oertel, M.; Schlenkhoff, A, & Morgenschweis, G.: Überprüfung von Abflusskurven für die Pegel Wetter und Hattingen an der Ruhr nach den Hochwasserereignissen im August 2007 mit Hilfe von numerischen 2-D-Modellen. Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 53 (2009), H. 6, S. 389 - 394

103.    Morgenschweis, G,: Gedanken zur Entwicklung des Pegelwesens und der Durchflussmesstechnik in den letzten 100 Jahren. Wasserwirtschaft 100 (2010), H. ½, S. 2–8

104.    Morgenschweis, G.: The Ruhr Catchment (Germany) – the Contribution of Reservoirs to Integrated River Basin Management. Chapter 20 in: Ferrier, R. C. & Jenkins, A. (Ed.): Handbook of Catchment Management. Wiley-Blackwell, Chichester (2010), pp. 4440 - 455
 

105.    Morgenschweis, G.: Hydrometrie -Theorie und Praxis der Durchflussmessung in offenen Gerinnen.- Springer, Heidelberg, Dordrecht, London, New York (2010), 582 S. (ISBN 978- 3-642-05389-4, DOI 10.1007/978-3-642-05390-0)

106.    Morgenschweis, G.: Wege zur Nachhaltigkeit am Beispiel der Ressource Wasser. In: Klasvogt, P. & Fisch, A.: Was trägt, wenn die Welt aus den Fugen gerät. Verlag Bonifatius, Paderborn (2010) (ISBN 978-3-89710-466-2)

107.    Morgenschweis, G.: Gerd, et al. Thoughts on the development of the gauging station system and discharge measurement techniques during the last 100 years. WasserWirtschaft-Hydrologie, Wasserbau, Hydromechanik, Gewässer, Ökologie, Boden, 2010, 100. Jg., Nr. 1/2, S. 48-54.

108.    Morgenschweis, G.: Hydrometry—theory and practice of flow measurement in open channels. 2010.

109.    Morgenschweis, G.: Datenerfassung und-fernübertragung. In: Hydrometrie. Springer, Berlin, Heidelberg, 2011. S. 513-535.

110.    Morgenschweis, G.: Messung des Wasserstands. In: Hydrometrie. Springer, Berlin, Heidelberg, 2011. S. 25-105.

111.    Morgenschweis, G.: Aufgaben und Bedeutung der Hydrometrie. In: Hydrometrie. Springer, Berlin, Heidelberg, 2011. S. 1-7.

112.    Morgenschweis, G.: Primärstatistische Auswertung von Wasserstands- und Durchflussdaten. In: Hydrometrie. Springer, Berlin, Heidelberg, 2011. S. 537-551.

113.    Morgenschweis, G.: Organisation von hydrologischen Messdiensten. In: Hydrometrie. Springer, Berlin, Heidelberg, 2011. S. 569-575.

114.    Morgenschweis, G.: Hydrometrisches Informationssystem der Zukunft–Bereitstellung von Wasserstands-und Durchflussdaten jederzeit und für jeden beliebigen Punkt im Gewässer. Beitrag zum Tag der Hydrologie vom, 2013, 4. Jg., Nr. 6.

115.    Morgenschweis, G.: Hydrometrie 2017–quo vadis? Neuere Entwicklungen im hydrologischen Messwesen. Tagungsband, 2017, S. 2.

116.    Morgenschweis, G.: et al. Hydrometry 2017-quo vadis?-new developments of streamflow measurement techniques. WasserWirtschaft-Hydrologie, Wasserbau, Hydromechanik, Gewässer, Ökologie, Boden, 2017, 107. Jg., Nr. 7/8, S. 14-22

117.    Morgenschweis, G.: (2018): Hydrometrie. Theorie und Praxis der Durchflussmessung in offenen Gerinnen. 2. Auflage. Berlin, Germany: Springer Vieweg (VDI-Buch)

118.    Morgenschweis, G.: (2022): MORGENSCHWEIS, Gerd. Do we still need Flow Measurements in the Age of Digitization? WASSERWIRTSCHAFT, 2022, 112. Jg., Nr. 1, S. 10-13.

https://www.blog-der-republik.de/author/gerd-morgenschweis/

119.    Morgenschweis, G.: Wasser im Einkaufswagen – Zum Wasserfußabdruck der Hauptimportgüter Deutschlands. Teil 5 Themenspezial, Virtuelles Wasser 4. Dezember 2014

120.    Morgenschweis, G.: Wasserverluste durch Lebensmittelvernichtung oder Wassersparen durch Lebensmittelrettung. Teil 6 Themenspezial, Virtuelles Wasser 24. April 2015

121.    Morgenschweis, G.: Wassermangel in Deutschland: Wie die Dürreperiode im Frühjahr 2015 einzuordnen ist Wirtschaft 1. Juli 2015

122.    Morgenschweis, G.: Anmerkungen aus Sicht eines Wasserwirtschaftlers: Nicht versiegende Flüchtlingsströme Politik 26. September 2015

123.    Morgenschweis, G.: Handel mit virtuellem Wasser. Teil 7 Themenspezial, Virtuelles Wasser 6. November 2015

124.    Morgenschweis, G.: Wasser: ein Menschenrecht? Aktueller Stand eines langwierigen Entwicklungsprozesses Politik, Themenspezial, Virtuelles Wasser 14. Juli 2017

125.    Morgenschweis, G.: Künstliche Skipisten-Beschneiung oder sichere Trinkwasserversorgung im alpinen Raum? Zum Problem der Wasserverknappung durch technische Schneeerzeugung Politik 16. Februar 2018

126.    Morgenschweis, G.: Wasser und Wein – ein neues Konfliktthema? Zum Wasserbedarf von Weinbau in Zeiten des Klimawandels Politik 22. Juni 2021

127.    Morgenschweis, G.: Sind Elektro-Autos ökologischer Irrsinn? Politik 2. September 2021

Weitere Infos über #UniWuppertal: